Architektonisches Bijou auf der Schynige Platte

Die Berner Oberland-Bahnen haben das Berghotel Schynige Platte umgebaut. Ab dem 28. Mai können sich die Gäste in modernen Räumlichkeiten und auf einer Terrasse mit Sicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau verpflegen.

7,8 Millionen Franken haben die Berner Oberland-Bahnen, die zu den Jungfraubahnen gehören, in den Umbau des Berghotels investiert. Entstanden ist ein Berggasthaus, das sich durch eine moderne Architektur auszeichnet, die Altes und Neues verbindet. Die Fassade des Gebäudes besteht durchgehend aus Metall und Glas. Das Restaurant, der Selfservice-Bereich, die WC-Anlagen und die Küche wurden vollständig erneuert und erweitert. Zudem wurde eine Terrasse gebaut, auf der 170 bediente Plätze zur Verfügung stehen. Insgesamt wurde die Zahl der Sitzplätze von 450 auf 650 erhöht. Entworfen und realisiert hat das Gebäude die Atelier Marti Architekten AG aus Unterseen.

Im Februar 2010 hatten die Berner Oberland-Bahnen die Baubewilligung erhalten. Das Bauen auf knapp 2000 Metern über Meer war eine logistische Herausforderung, besonders im Winter. Mit  der Bauküche wurden bis zu 60 Arbeiter verpflegt. Zudem war das 150 Kubikmeter grosse Wasserreservoir auf der Schynige Platte vor dem Einbruch des Winters gefüllt worden. Dank einem haushälterischen Umgang reichte der Vorrat, wobei der durchschnittliche Wasserverbrauch bei 2000 Litern pro Tag lag. Ein grosser Teil der Transporte konnte mit der Schynige Platte-Bahn ausgeführt werden, weil der Schnee im Frühjahr rasch verschwand. Trotzdem waren 600  Helikopterflüge notwendig, um das Personal und Material zur Baustelle zu befördern. An 13 Tagen im Winter war die Baustelle wegen schlechten Wetters nicht zugänglich.

Dank dem grossen Einsatz der Planer und Handwerker kann das neue Berghotel rechtzeitig zum Saisonauftakt der Schynige Platte-Bahn am 28. Mai eröffnet werden.  Um dies zu feiern, werden die Jungfraubahnen in diesem Sommer zum ersten Mal eine Konzertreihe im Berghotel durchführen. An acht Freitagabenden werden Schweizer Musiker auftreten. Das erste Konzert am 10. Juni, an dem Polo Hofer & Die Band auftreten werden, ist bereits ausverkauft. Danach werden Marc Trauffer, Trummer, Nicolas Senn, Eliana Burki, Evelyn & Kristina Brunner, Oesch’s die Dritten und Tinu Heiniger für Unterhaltung im Berghotel sorgen. Weitere Informationen sind auf www.jungfrau.ch/nc/tourismus/news-events/events/ erhältlich.

erstellt 27.05.2011

Günther Galli, VR-Präsident BOB AG

Verwaltungsräte: Martin Schmied, Günther Galli, Stephanie Dübi, Paul Blumenthal (v.l.)

VR-Präsident Günther Galli, Architekt Dirk Einbeck, CEO Urs Kessler (v.l.)

hosted by nine.ch