Projekt V-Bahn

Die Gondelbahn Grindelwald-Männlichen und die Jungfraubahnen planen, eine V-Bahn zu bauen, die sowohl den Eigergletscher wie auch den Männlichen erschliesst. Ab einem gemeinsamen Terminal in Grindelwald Grund führt eine 3S-Bahn zum Eigergletscher und eine Zehnergondelbahn zum Männlichen. Durch die neue Station Rothenegg bei der BOB erhält die V-Bahn einen Anschluss an den öffentlichen Verkehr. Die Reisezeiten zum Jungfraujoch und ins Skigebiet werden um 47 Minuten deutlich verkürzt. Das Projekt V-Bahn ist mit seinen acht integrierten Bestandteilen ein Projekt für die gesamte Jungfrau Region und verfolgt die Hauptziele Qualität und Zukunft. Ziel: Realisierung 2018/2019

  • Fahrzeitgewinn bis Min. 47:00
  • Wertschöpfungseffekt Mio. CHF 30 - 67

Zweck und Ziel

Die V-Bahn sichert mittel- und langfristig die erfolgreiche touristische Zukunft der gesamten Jungfrau Region als top Ganzjahres-Destination im Schweizer Tourismus. Sie stärkt die Konkurrenzfähigkeit des Jungfraujochs als weltweit bekannten Leuchtturm und verhilft der Wintersportdestination zu einer Spitzenposition im internationalen Wettbewerb.

Kapazität- und Zeitgewinn

  heute Eigerexpress Veränderung
Stundenkapazität Sommer (Joch) 888 Pers./h 1’160 Pers./h  
Stundenkapazität Winter (K.S. / Egl.)
Seite Grindelwald
Seite Lauterbrunnen
1’900 Pers./h
960 Pers./h
940 Pers./h
3’480 Pers./h
2’720 Pers./h
760 Pers./h
 
Fahrzeit ab Grund zum Jungfraujoch 1h27' 45'  
Fahrzeit ab Lauterbrunnen zum Jungfraujoch 1h45' 1h30'  
Fahrzeit Interlaken Ost - Jungfraujoch 2h17' 1h30'  
Fahrzeit Bern – Jungfraujoch 3h18' 2h31'  
Fahrzeit Bern – Eigergletscher (Winter) 2h36' 1h49'  
Bern –  Männlichen 2h16' 1h53'  
Gäste Jungfraujoch p.a. 800’000 900’000  
Kapazitätsgrenze Jungfraujoch pro Tag 5’000 5’000