2014 Konzernerfolgsrechnung 1. Semester 2014/2013

(in tausend CHF)20142013Veränderung

angepasst
Betriebsertrag   
Verkehrsertrag59'00357'5861'417
Abgeltung4'3214'3147
Verkauf Energie4'5934'52271
Souvenirshops2'1382'08850
Dienstleistungsertrag2'2882'401-113
Mietertrag3'3483'122226
Übriger Ertrag3'8413'393448
Total Betriebsertrag79'53277'4262'106

Betriebsaufwand   
Personalaufwand-27'592-26'677-915
Einkauf Energie-1'736-2'087351
Warenaufwand-1'019-969-50
Sonstiger betrieblicher Aufwand-20'437-19'102-1'335
Total Betriebsaufwand-50'784-48'835-1'949

EBITDA28'74828'591157

Abschreibungen   
Abschreibungen auf Sachanlagen-13'530-13'318-212
Abschreibungen auf immateriellen Anlagen-344-339-5
Total Abschreibungen-13'874-13'657-217

EBIT14'87414'934-60

Finanzergebnis   
Finanzertrag229125104
Aufwand assoziierte Gesellschaften0-622622
Finanzaufwand-56-11963
Total Finanzergebnis173-616789

Halbjahresgewinn vor Steuern15'04714'318729
Ertragssteuern-3'224-3'108-116

Halbjahresgewinn vor Minderheitsaktionären11'82311'210613
Anteile Minderheitsaktionäre-97-10710
Halbjahresgewinn11'72611'103623

  • Der ungeprüfte Halbjahresabschluss der JungfraubahnHoldingAGwurde in Übereinstimmung mit
    der Fachempfehlung zur Rechnungslegung Swiss GAAP FER 12 erstellt. Es gelten die gleichen
    Rechnungslegungsgrundsätze wie beim Finanzbericht 2013.
  • In der Erfolgsrechnung wird der Dienstleistungsertrag neu als separate Position ausgewiesen und
    ist nicht mehr im übrigen Ertrag enthalten. Die Vorjahreswerte sind entsprechend angepasst worden.
  • In der Bilanz des aktuellen Jahres wurden verschiedene Einzelpositionen von den Forderungen aus
    Lieferungen und Leistungen zu den übrigen Forderungen umklassiert. Die entsprechenden Vorjahreswerte
    wurden ebenfalls umgegliedert: per 31.12.2013 wurden TCHF 1'962 von den Forderungen
    aus Lieferungen und Leistungen zu den übrigen Forderungen verschoben.
  • Weil die Jungfraubahn-Gruppe vielseitige Angebote vermarktet, ist ihre Geschäftstätigkeit nicht durch
    wesentliche saisonale Einflüsse geprägt.
  • Bis zur Genehmigung des vorliegenden Halbjahresabschlusses durch den Verwaltungsrat der Jungfraubahn
    Holding AG  vom 2. September 2014 sind keine Ereignisse bekannt geworden, welche die Anpassung der
    Buchwerte von Aktiven und Passiven  der Gruppe zur Folge hätten oder an dieser Stelle offengelegt werden
    müssten.