Die Firstbahn mit erfolgreichem Geschäftsjahr

Im Jahr 2018 beförderte die Firstbahn 587'500 Gäste. Das sind 18,2 Prozent mehr als im Rekordvorjahr. Mit CHF 17 Millionen erzielte die Gondelbahn, welche zur Jungfraubahn-Gruppe gehört, den höchsten Verkehrsertrag ihrer Geschichte. Das Geschäftsjahr 2018 wurde an der heutigen Generalversammlung in Grindelwald kommentiert.

Die Firstbahn konnte im Geschäftsjahr 2018 ihre Erfolgsgeschichte fortsetzen und das gute Vorjahr nochmals übertreffen. Sie beförderte 587'500 Gäste. Das entspricht einem Passagierrekord und einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr um 18,2 Prozent. In den Sommermonaten von April bis November 2018 betrug dieser sogar 26,8 Prozent. Der Verkehrsertrag stieg insgesamt um 29,2% auf 17,0 Millionen Franken. Er konnte in der Sommersaison um 30,9 Prozent auf CHF 10,6 Mio. gesteigert werden und in der Wintersaison um 30,6 Prozent auf 6,4 Millionen Franken.

Es zahlte sich aus, dass die Firstbahn nach der Premiere im Jahr 2017 zum zweiten Mal zwischen Winter- und Sommersaison durchgehend in Betrieb war. Damit konnte den Gästen bereits im April ein attraktives Ausflugsziel angeboten werden. Zum erfreulichen Ergebnis trug weiter das langanhaltend warme Sommerwetter bei.

Zuwachs beim Adventure-Angebot
Ein Zuwachs konnte ebenfalls beim Adventure-Angebot verzeichnet werden. Dort resultierte im Jahr 2018 ein Ertrag von 3,4 Millionen Franken, was einer Steigerung von einer Million Franken im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Dieses Ergebnis ist besonders hervorzuheben, zumal es für Bergbahnen eine grosse Herausforderung ist, im hartumkämpften Preismarkt nebst dem Verkauf von Bahn-tickets auf dem Berg mit Angeboten noch zusätzliche Erträge zu generieren. Dank den neuen Ad-venture-Angeboten wurden in den letzten Jahren 20 Stellen bei der Firstbahn geschaffen.

Um die Marke First – Top of Adventure und die Firstbahn weiter zu stärken, investiert das Unter-nehmen laufend in die Attraktivitätssteigerung ihres Angebots auf dem Berg. Geplant ist die Realisierung zweier weiterer Projekte, deren Baubewilligung noch ausstehend ist.

Die Firstbahn AG gehört zur Jungfraubahn-Gruppe. Wichtige Erfolgsfaktoren für die 6er-Gondelbahn von Grindelwald nach First sind die klare Positionierung als ganzjähriger Adventure-Erlebnisberg sowie als Wintersportgebiet für grosse und kleine Freestyler.