Grindelwald-First eröffnet ersten Eagle Glider der Schweiz

Der Erlebnisberg First oberhalb von Grindelwald ist um ein Adventure-Angebot reicher. Heute Freitag, 4. August 2017 wurde auf knapp 2'000 Metern über Meer der First Eagle Glider eröffnet. Die Flug-Attraktion ist einmalig in der Schweiz.

In den Fängen eines Adlers geht der rasante Flug mit dem First Glider kopfüber von der Station Schreckfeld bis nach First und wieder zurück. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 83 km/h können vier Personen gleichzeitig vergleichbar mit einem Deltasegler durch die Lüfte schweben. Am Freitag, 4. August 2017, eröffnete der CEO der Jungfraubahnen Urs Kessler gemeinsam mit Grindelwalds Gemeindepräsidenten Christian Anderegg, dem Präsidenten der Bergschaft Grindel Fritz Schlunegger und dem Leiter der Firstbahn Marco Luggen die neue Attraktion im Ausflugsgebiet Grindelwald-First. Direkt vor Ort war auch der österreichische Hersteller Fred Rodlsberger mit seinem Team. Die geladenen Gäste und Medien testeten im Anschluss das 800 Meter lange Flugabenteuer. Urs Kess-ler zeigte sich nach dem ersten Versuch begeistert: «Ein unglaublicher Adrenalin-Kick, ich bin bereits süchtig nach dem Glider.»

Schneller als alle anderen
Mit der neuen Attraktion auf First reagieren die Jungfraubahnen auf die stetig gestiegene Nachfrage nach den Adventure-Angeboten auf ihrem Erlebnisberg. Der First Glider verläuft parallel zum bestehenden Firstflieger, womit eine Verteilung der Gäste auf zwei Angebote erzielt wird. Die aus Österreich stammende Attraktion ist die Erste überhaupt in der Schweiz. Weltweit gibt es nur gerade acht weitere Installationen dieser Art. Im Vergleich zu seinen Pendants besticht der First Glider durch sein überdurchschnittlich hohes Flugtempo von 72 km/h bergwärts und 83 km/h talwärts. Ab Samstag, 5. August 2017, steht er allen Abenteuerlustigen ab 10 Jahren und einer Körpergrösse von   130 cm das ganze Jahr zur Verfügung. Ein Flug kostet 29 Franken für Erwachsene und CHF 22.- für Kinder (ohne Bahnfahrt).

Optimal eingegliedert
Für den Bau des Gliders wurde auf Schreckfeld ein Antriebs- und Betriebsgebäude erstellt. Auf First war nur ein Umlenkmast für die Installation nötig. Die Anlage verläuft parallel zum Firstflieger und der Gondelbahn, womit sie sich optimal in die Landschaft eingliedert. Der Bau des First Gliders dauerte gut zwei Monate. Die Projektkosten beliefen sich auf 1,5 Millionen Franken. Mit dem neuen Angebot stärken die Jungfraubahnen die Positionierung von Grindelwald-First «Top of Adventure». Gleichzei-tig wird die bestehende Erlebniskette von First nach Grindelwald mit Firstflieger, Mountain Carts sowie Trotti-Bikes durch den First Eagle Glider entlastet und noch abwechslungsreicher.  

Technische Daten zum First Eagle Glider

Fluglänge:                  800 m

Höhenunterschied:     220 m

Talfahrt:                     23 m/s (83 km/h)

Bergfahrt:                   20 m/s (72 km/h) Sonderausführung

Kapazität:                  4 Personen/Fahrt; ca. 60 - 70 Personen/h

Zielgruppe:                ab 10 Jahren mit mind. 130 cm Körpergröße

Betrieb:                      Sommer & Winter, -15 °C bis +50 °C, bis 55 km/h Wind