Lauberhornabfahrt für alle geöffnet

Unmittelbar nach den Int. Lauberhornrennen sind erste Teile der berühmten Rennstrecke bereits wieder geöffnet. Ab Mittwoch, 18. Januar 2017, kann die längste Abfahrt des Weltcups wieder durchgehend befahren werden. Im Gebiet Grindelwald-Wengen ist übers Wochenende rund ein halber Meter Neuschnee gefallen.

Der anhaltende Schneefall der letzten Tage hat im Skigebiet Grindelwald-Wengen für optimale Win-tersportverhältnisse gesorgt, sämtliche Anlagen sind geöffnet. Ab sofort steht den Gästen in Grindelwald und Wengen auch ein breites Wander- und Schlittelangebot zur Verfügung. Für Nachtschlittler ist die beleuchtete Eiger Run-Strecke jeweils von Mittwoch bis Samstag präpariert. Im Teilgebiet Grindelwald-First können dank des Neuschnees ebenfalls praktisch alle Anlagen und Pisten in Be-trieb genommen werden.

Hundschopf und Ziel-S
Abfahren wie die Grossen: Ab Mittwoch, 18. Januar 2017 ist die Original-Strecke der Lauberhornabfahrt wieder durchgehend fürs Publikum geöffnet. Auf den Spuren der Profis können Wintersportler Schlüsselstellen wie den Hundschopf oder das Ziel-S selbst austesten. Ein Erinnerungsbild ist allen Wagemutigen sicher, welche die Strecke vom Starthaus mit installiertem Fotopoint in Angriff nehmen.

Halfpipe wird eröffnet
Das Angebot für Freestyler konnte in Grindelwald erneut erweitert werden. Ab morgen Dienstag, 17. Januar, öffnet der Park Oberjoch auf First mit Rails und Kicker seine Tore. Die Arbeiten an der Halfpipe laufen auf Hochtouren, damit diese nächste Woche allen Wintersportlern offensteht.


Laufend aktuelle Informationen zur Betriebssituation unter: www.jungfrau.ch/wintersportinfo.

Alle Meldungen