Neuer Triebzug der Jungfraubahn wird angeliefert

Bei der Jungfraubahn (JB) wird Rollmaterial erneuert. Bei der Firma Stadler AG wurden dafür vier dreiteilige Niederflurtriebzüge bestellt. Der erste Wagen wird am Dienstag, 16. Februar 2016, von Bussnang nach Grindelwald Grund transportiert.

Die Jungfraubahn bestellte die neuen Niederflurtriebzüge 2013 bei der Firma Stadler AG in Bussnang. In den letzten Wochen wurden dort nun diverse Tests an der ersten ganzen, zusammengesetzten Komposition durchgeführt. Am Dienstag, 16. Februar 2016, erfolgt, sofern die Wetterbedingungen es erlauben, die Anlieferung des ersten Wagens. Dieser trifft voraussichtlich um 14.00 Uhr in Grindelwald Grund ein.

Die weiteren Wagen des ersten fertigen Niederflurtriebzugs werden am 17. und 18. Februar von Bussnang nach Grindelwald überführt. Der Transport der rund 15 Tonnen schweren Wagen erfolgt auf der Strasse mit einem Sattelschlepperfahrzeug mit speziellem Tiefgangauflieger. Von Grindelwald Grund wird der Zug später zur Endmontage und Inbetriebsetzung auf die Kleine Scheidegg transportiert. Nach der Abnahme durch das Bundesamt für Verkehr (BAV) soll das Fahrzeug Ende Mai eingesetzt werden. Die Inbetriebnahme der weiteren Züge erfolgt bis Ende August 2016.

Neues Rollmaterialkonzept

Die Züge wurden im Rahmen der Umsetzung des neuen Rollmaterialkonzepts der Jungfraubahnen und des Projekts V-Bahn beschafft. Die neuen Niederflurtriebzüge bieten je 182 Sitzplätze, verfügen über ein modernes Design und sind auf dem neusten Stand bezüglich Sicherheit und Fahrgastkomfort.