Sonne, Schnee und Party-Stimmung am SnowpenAir

Der britische Singer-Songwriter James Morrison begeisterte am Samstag, 6. April 2019, das SnowpenAir-Publikum mit seiner gefühlvollen und zugleich rauchigen Stimme. Krokus heizte auf ihrer Abschiedstournee mit kräftigem Rock ein. Für Partystimmung am zweitletzten SnowpenAir sorgte DJ Antoine.

Heute Samstag, 6. April 2019, hiess es früh aufstehen für alle Liebhaber des Berner Mundartpops. Bereits um 11 Uhr heizte der Lokalmatador Ritschi am SnowpenAir seinen Fans ein. Mit ihren Klassikern brachte die legendäre Schweizer Rockband Krokus das Publikum auf der Kleinen Scheidegg im Rahmen ihrer Abschiedstournee «Adios Amigos» zum letzten Mal zum Kochen.

Als Headliner begeisterte der britische Singer-Songwriter James Morrison die über 6'000 Konzertbesucher mit gefühlvollen und gleichzeitig rauchigen Pop-Rock-Songs ab seinem neuen Album «You’re Stronger Than You Know». Frühere Chartshits wie «Broken Strings» oder «You Give Me Something» brachten das Publikum zum Mitsingen. 

Bei strahlend blauem Himmel sorgte DJ Antoine auf über 2000 Metern über Meer für Party-Stimmung. Sommergefühle kamen spätestens auf, als er seine internationalen Erfolgs-Hits wie «Welcome to St. Tropez» oder «Ma Chérie» zum Besten gab.

After-Party und perfekte Pisten
Seit 17 Uhr ist die After-Party mit DJ Marlo aus Panama in vollem Gange. Die mit Skis angereisten SnowpenAir-Fans konnten dank des vielen Neuschnees der letzten Tage zugleich von hervorragenden Pistenverhältnissen sowie den Talabfahrten bis nach Grindelwald und Wengen profitieren. Das Skigebiet Kleine Scheidegg ist bis Ostermontag, 22. April, geöffnet.

SnowpenAir zum Letzten
Für das SnowpenAir 2019 wurden über 250 Tonnen Material mit der Wengernalpbahn auf die Kleine Scheidegg befördert. 200 Helferinnen und Helfer standen im Einsatz. Das Konzert-Budget betrug 1,4 Millionen Franken. Im nächsten Jahr findet das SnowpenAir am Wochenende vom 4./5. April 2020 an zwei Tagen statt. Es wird die letzte Ausgabe der Konzertreihe sein. «Das Line-up steht bereits weitgehend», sagte Urs Kessler, Gründer des SnowpenAirs und CEO der Jungfraubahnen. Details gab er noch nicht bekannt. Eines verriet er jedoch: «Wir konnten bereits eine der Bands verpflichten, welche gemäss Umfrage unter den treuen SnowpenAir-Fans zu den drei beliebtesten zählt.» Der Vorverkauf startet am 1. September 2019.